Kinder

 
 
 

Ich glaube an das Leben,

weil nach Ostern

zwei Jünger von Emmaus

dorthin zurückgingen,

wo sie enttäuscht weggingen.

 

Ich glaube an das Leben,

ich glaube an die Auferstehung!

 

Herkunft unbekannt 

Idee: Monika Angerer

  
Eine friedvolle Karwoche und
ein gesegnetes Osterfest
wünscht das KIREF-Team! 
 
 

Zitate - religiöse Begleitung

"Wir feiern im Kindergarten ein Jesusfest;
     er ist nicht direkt da, aber er ist da!"

Theresa

 

Jede Ich – Du Beziehung weist in der Verlängerung auf Gott hin. Martin Buber 

Bildungspartnerschaft mit Eltern

Folder - religiöse Begleitung - Familien - Kindergarten

"Das Ostergeheimnis" aus KIREF-Nachrichten 2021/1

"Nikolausfeier" - KIREF-Nachrichten 2020/4

Mama, wie groß ist der Himmel? - KIREF-Nachrichten 2019/1

 
Herzliche Einladung
zum Nikolaussegensgottesdienst
am Freitag, 5. Dezember 2014
um 17.00 Uhr
im Dom St. Pölten.
Original im Eigentum der Franziskanerinnen

Bibel

Folder - religiöse Begleitung (Bibel) - Familien - Kindergarten

Maria und Elisabeth - KIREF-Nachrichten 2021/4

Die Heilung des Gelähmten - KIREF-Nachrichten 2021/3

Noah - der Gerechte und Gottesfürchtige - KIREF-Nachrichten 2021/2

Bilderbücher - religiöse und ethische Erziehung

Malalas magischer Stift

Ein junges Mädchen aus Pakistan bringt die Welt in Staunen. Malala Yousafzai. Mit 11 Jahren kämpft sie um das Recht, dass Mädchen die Schule besuchen dürfen, was die Taliban nicht erlauben wollen.
Im Bilderbuch erzählt sie ihre spannende und ungewöhnliche Lebensgeschichte. Malala träumt von einem magischen Stift, mit dem sie sich ihre eigenen bescheidenen Wünsche erfüllen kann und mit dem sie vor allem die soziale Situation ihres Volkes ändern könnte.
Für Malala ist es eine schockierende Erfahrung, als sie Kinder ihres Alters trifft, die keine Schule besuchen, weil sie durch ihre Arbeit auf den Müllhalden für das Überleben der Familie beitragen müssen. In die Schule gehen zu dürfen, ist für Malala eine Freude und ein großes Glück.
Doch die Taliban zerstören ihren Lebenstraum, weil ihrer Meinung nach Mädchen kein Recht auf Bildung haben. Aber Malala lässt sich nicht einschüchtern. Wünsche sind ihr zu wenig; sie beginnt zu schreiben und Reden zu halten. Es wird für Malala immer gefährlicher; auch die Menschen, die wie sie für die gute Sache kämpfen, werden immer mehr.
Malala überlebt wie durch ein Wunder einen Anschlag der Taliban. Sie gibt jedoch nicht auf und schreibt ihre Lebensgeschichte, damit alle auf der ganzen Welt ihre Botschaft der Hoffnung von Frieden und Gerechtigkeit hören.
Das Bilderbuch beeindruckt inhaltlich, sprachlich und vor allem auch durch seine wunderschöne Grafik, die Malalas Träume erahnen lassen. Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern. Malala

Ein Bilderbuch von Malala Yousafzai, illustriert von Kerascoët, Übersetzung: Elisa Martins,
Mit freundlicher Genehmigung des NordSüd Verlages

 
Sopie und das große Spiel

In dieser ungewöhnlichen Schöpfungsgeschichte lebt Gott nicht isoliert hinter den Wolken; er lebt mit den schöpferischen Freuden Sophies mit.

Das Bilderbuch beginnt mit einer großen blauen Leere. Sophia spielt zu den Füßen Gottes, den sie einlädt, nicht nur mitzumachen, sondern auch seinen Thron zu verlassen. Gott lässt sich auf die Einladung Sophias ein und die beiden bringen die Welt in Bewegung.
Vater, Mutter und Kind werden erschaffen. Gemeinsam freuen sie sich über das Wachsen und Werden von Bäumen, Blumen und Tieren. Sophia freut sich, dass nun die Leere fort ist. Auch Gott findet das gut. Er breitet die Hände aus und lacht aus Freude! Sein Lachen ist auf der ganzen Welt zu hören.

Eine andere tiefe Symbolik ist in der Geschichte der Mantel Gottes. Er hat ihn abgelegt, als er den Thron verließ. Jetzt will er damit etwas machen.
Gott schaute ihn lange an, bevor er sich von ihm trennt. Er zerreißt ihn in Stücke und macht daraus Land und Berge, Quellen und Flüsse, See und Meere, Felsen und Stein.

Zitate

Ein Mensch, der keine Fehler macht, hat nie etwas ausprobiert. (Herkunft unbekannt)

Begrenze dein Kind nicht auf das was du gelernt hast, denn es ist in einer anderen Zeit geboren. (Jüdisches Sprichwort)

In jedem Menschen ist etwas Kostbares, das in keinem andern ist. (Martin Buber)

Der Friede stellt sich niemals überraschend ein. Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen. Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten. (Indianische Weisheit)

Seiten

Subscribe to RSS - Kinder